12.09.2021

Endlich wieder Musik!

Endlich wieder Musik! Auf dem Schulhof der Hans-Memling-Schule

Der Eintritt ist frei.
Bitte beachten Sie die Abstands- & Hygieneregeln.

Ort: Große Maingasse 10, 63500 Seligenstadt (Schulhofkonzerte)

KO: Konzert St. Marien (Offenbach)

Saitenklänge Konzert in Offenbach

Erstes Konzert nach der Coronapause

Das Kammerorchester der Stadtkapelle Seligenstadt unter der Leitung von Roman Zöller präsentiert nach der langen Coronapause am Samstag, den 11. September 2021 unter dem Motto „Saitenklänge“ um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien endlich wieder ein erstes Konzert mit ausschließlich Werken für Streichorchester.

Nach der langen und für Laienmusiker harten Lockdown-Phase zu Beginn des Jahres, in der praktisches Musizieren in Innenräumen quasi unmöglich war, konnten die Proben Mitte Mai endlich wieder aufgenommen werden. Bereits im letzten Jahr war ein reines Streicherprogramm für diesen Konzerttermin in Angriff genommen worden und an dieser Konzertidee wurde festgehalten und fleißig auch während der Sommerferien geprobt. Das Ergebnis wird nun am 11.September zu hören sein.

Solistin des Abends ist die Konzertmeisterin Cornelia Scholz, die einen großen Anteil an der Programmgestaltung und am Neustart der Proben mit den Streichern des Kammerorchesters hat. Im Zentrum des abwechslungsreichen Konzertprogrammes steht das Solokonzert für Violine und Orchester in e-Moll von dem barocken Komponisten Antonio Vivaldi. Auf dem Programm steht zudem auch die wunderschöne romantische Streicherserenade, Opus 20 des britischen Komponisten Sir Edward Elgar, die einen klanglichen Gegenpart zu dem barocken Bravourstück von Vivaldi bilden wird.

Eröffnet wir das Konzertprogramm mit dem berühmten Kanon für 3 Violinen und Basso Continuo von Johann Pachelbel, diesmal vorgetragen in einer Bearbeitung für Streichorchester. Auch die „Serenade“ von Franz Schubert ist eine gelungene Bearbeitung eines seiner Lieder aus dem Liederzyklus „Schwanengesang“. In diesem sanglichen Werk wird die Melodie von Stimme zu Stimme gereicht und gleichzeitig in einer warmen Begleitung eingebettet. Zum Ausklang haben die Musikerinnen und Musiker des Kammerorchesters der Stadtkapelle Seligenstadt noch den „Walzer“ aus der berühmten Streicherserenade, Opus 48 von Peter Tschaikowski einstudiert, so dass die Zuhörer im Anschluss beschwingt mit hoffentlich vielen Ohrwürmern nach Hause gehen können.

Das Konzert wird unter den aktuell geltenden Coronabestimmung für Veranstaltungen in Innenräumen sattfinden. Da sich alle Konzertbesucher registrieren müssen, empfiehlt es sich rechtzeitig zu erscheinen.

Karten zum Preis von € 15.– (Schüler, Studenten € 10.–) sind aufgrund der Coronasituation nur an der Abendkasse erhältlich oder bei den ausführenden Musikern direkt.

Sollten Sie am 11.09.2021 um 19:30 Uhr keine Zeit haben dieses außergewöhnliche Chor- und Orchesterkonzert zu hören, so gibt es am nächsten Tag (So. 12.09.2021) um 16:00 Uhr noch eine Gelegenheit die Wiederholung dieses Konzertes in der Kirche St. Marien in Offenbach (Bieberer Straße 55) zu hören.

Eintritt:
15,– € (ermäßigt 10,– €)

Ort: Kirche St. Marien Offenbach, Bieberer Str. 55, 63065 Offenbach