Umjubeltes Konzert zum Mühlentag

von Richard Spahn

Dixieland-Musik schallt durch den Klosterhof

Jugendorchester und Refreshed beim Mühlentag
Während vorn die Musiker spielten, machten es sich im Hintergrund einige Zuhörer auf Decken bequem

Konzert des Jugendorchesters und des Refreshed Orchesters

Artikeltext:
Seligenstadt (red) – Vor nahezu „ausverkaufter“ Wiese hieß Wolfgang Leist am Pfingstmontag bereits zum dritten Mal nach 2013 und 2014 das Jugendorchester und das Refreshed Orchester der Stadtkapelle Seligenstadt zum Konzert an der Mühle willkommen. Mit insgesamt 60 Musikern wurden die zahlreichen Gäste, die es sich auf der Wiese im Klosterinnenhof bequem gemacht hatten, mit einem abwechslungsreichen Konzert unterhalten. Zusammen eröffneten beide Orchester das Konzert mit dem Lied „Pomp and Circumstance“. Im Anschluss nahmen die Jugend und die "Uffgefrischten" das Publikum abwechselnd mit auf eine kurzweilige Weltreise. Von Colorado ging es mit der „Black Forest Overture“ zurück in den Schwarzwald und später mit „Barbara Ann“ an den Strand von Seligenstadt.
Auch die Tradition wurde hoch gehalten: Jugendorchester goes traditional mit der Vogelwiese und das Refreshed gab mit „Ain’t she sweet“ traditionelle Dixiland-Musik zum Besten. Mit diesen und weiteren Werken zeigten sich beide Orchester von ihrer besten Seite und bekamen dafür viel Applaus. Derweil wurden die Gäste durch engagierte Helfer aus den Reihen der Stadtkapelle mit Erfrischungsgetränken versorgt. Den offiziellen Abschluss bildete das gemeinsame Stück „Twist and Shout“ und dort begeisterte nicht nur das Zusammenspiel beider Orchester, sondern auch die perfekte Synchronisation beider Dirigenten, die einen solchen Auftritt erst möglich machten.

Die Klostermühle von 1574

Der Förderkreis Historisches Seligenstadt e.V. veranstaltet jährlich zu Pfingsten im Zusammenhang mit dem Deutschen Mühlentag einen Aktions- und Thementag bei der alten Klostermühle in der ehemaligen Bendiktinerabtei in Seligenstadt.

Förderkreis Historisches Seligenstadt e.V. Logo

Der Deutsche Mühlentag ist ein Aktions- und Thementag rund um das Mühlen- und Müllereiwesen in Deutschland und findet jährlich am Pfingstmontag statt. Es sind bundesweit über 1.000 teilnehmende Wind- und Wassermühlen für Besichtigungen und Führungen geöffnet.

Hierbei kann man die Klostermühle von 1574 des Seligenstädter Klosters in voller Funktion erleben.

Neben den Besichtigungen der Mühle und eigener Backstube, hier wird auch frisch gebackenes Klosterbrot angeboten, unterhält gerne das Jugendorchester und das Refreshed Orchester der Stadtkapelle Seligenstadt 1908 e.V. mit guter Blasmusik.

Traditionell bringen Gäste Decken mit, um auf der Wiese gemütlich Musik und die Atmosphäre des Klosters zu genießen.

Mühle mit besonderem Dreh

Mühlen-Faszination: Atemlose Stille bei den Vorführungen rund um die Kloster-Mühle
Mühlen-Faszination: Atemlose Stille bei den Vorführungen rund um die Kloster-Mühle

Artikeltext:
Seligenstadt (red) – Pfingstmontag ist Mühlentag in Seligenstadt. Neben der Klostermühle konnte noch die Backstube neben der Mühle besichtigt werden und es wurde auch Brot gebacken. Das leckere Klosterbrot duftete schon aus weiter Ferne. Zusätzlich informierten die Mitglieder des Förderkreises historisches Seligenstadt e.V.  über die Funktion der Mühle, und auch über das „Öl schlagen“ – das Kaltpressen von beispielsweise Sonnenblumenkernen. Besondere Attraktion für die Kinder waren zwei kleine Mühlsteine, mit denen sie selber Getreide per Hand mahlen, und somit das Handwerk aus früheren Zeiten kennen lernen konnten. Fest steht: Der Deutsche Mühlentag bewegt die Massen – auch nach Seligenstadt. Rund 1000 Besucher interessierten sich allein für die Funktionsweise der Mühle. Die wird auch noch heute allein durch Wasserkraft angetrieben. Auch wenn das früher das Wasser eines kleines Baches erledigte. Heute ist unter dem Rasen des Klosters eine Zisterne installiert, die mit einer Umwälzpumpe arbeitet. Besonderer Dreh der Mühle, die aus dem 16. Jahrhundert stammt: Alle drei Mühlräder können getrennt voneinander angesteuert werden, allein abhängig davon, wie Kraft im Inneren der Mühle benötigt wird.